Wahlkreiskonferenzen - Erneute Direktkandidatur im Wahlkreis 24

 
 

Doris Schröder-Köpf tritt bei der niedersächsischen Landtagswahl am 18. Januar 2018 erneut als Direktkandidatin für die SPD im Wahlkreis 24 an. Die Delegierten aus den Ortsvereinen votierten auf der Wahlkreiskonferenz in der Käthe-Kollwitz-Schule dabei in geheimer Wahl einstimmig für ihre amtierende Landtagsabgeordnete.

 

Nachdem Schröder-Köpf bereits im Frühjahr in den fünf SPD-Ortsvereinen Kirchrode-Bemerode-Wülferode, Döhren-Wülfel, Kleefeld-Heideviertel, Südstadt-Bult und Oststadt-Zoo nominiert worden war, erhielt sie nun auch offiziell das Votum der Delegierten, um erneut für den Landtag zu kandidieren. Das Ergebnis von 100%, mit dem die Delegation Schröder-Köpf wählte, verdeutlicht die Geschlossenheit der SPD im Wahlkreis Hannover-Döhren.

Nach der Wahl betrat Schröder-Köpf gemeinsam mit den weiteren frisch gekürten DirektkandidatenInnen im Bereich Hannover-Stadt, Stephan Weil (Hannover-Buchholz), Dr. Thela Wernstedt (Hannover-Linden), Stefan Politze (Hannover-Ricklingen) und Alptekin Kirci (Hannover-Mitte) unter großem Beifall die Bühne in der Aula des Käthe-Kollwitz-Schule. Ministerpräsident Stephan Weil zog in seiner anschließenden Rede eine durchweg positive Bilanz der vergangenen Regierungsjahre und schwor die Genossinnen und Genossen unter dem Motto „Startschuss 2018“ auf den Landtagswahlkampf ein.