IGS List erringt zweiten Platz beim Deutschen Schulpreis: Doris Schröder-Köpf gratuliert

 
 

Die Integrative Gesamtschule List aus Hannover ist für ihr pädagogisches Konzept mit dem 2. Platz beim diesjährigen Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden. Die Silbermedaille, die sich die Schule mit vier anderen Schulen aus ganz Deutschland teilt, ist mit satten 25.000 Euro dotiert.

 

Am Montagmorgen wurde die Preisverleihung, die in Berlin stattfand, per Live-Stream in die Aula der Schule übertragen, über 600 Schülerinnen und Schüler sowie zahlreiche Lehrkräfte fieberten mit. Als die Entscheidung feststand war die Begeisterung selbstverständlich riesig.

Bereits zwei Mal in den letzten Jahren hatte sich die IGS List beim Deutschen Schulpreis beworben, war jedoch bisher leer ausgegangen. Schulleiter Oswald Nachtwey freut sich: „Ich bin froh, dass es jetzt geklappt hat.“

Auch der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne von der SPD, der bei der Preisverleihung ebenfalls anwesend war, machte aus seinem Stolz keinen Hehl: „Die IGS List steht für Kooperation, eine hohe Unterrichtsqualität und ein sehr gutes Lernklima. Und sie steht für eine individuelle Förderung ihrer Schüler, damit diese ihr Potential bestmöglich entfalten können.“

Die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf gratuliert der IGS List zu diesem großen Erfolg: „Es freut mich ganz besonders, dass eine Schule aus Hannover ausgezeichnet worden ist. Dies ist auch für unsere Kultuspolitik in Niedersachsen eine besondere Anerkennung.“